Antisemitischer Brandanschlag in Gosen

Wie einer Meldung der Polizei zu entnehmen war, hat es in Gosen offenbar einen antisemitisch motivierten Angriff auf den Bungalow eines Berliner Ehepaars gegeben, der am 23. Januar entdeckt wurde. Der oder die Täter brachen in das Gebäude ein und legten Feuer, welches jedoch wieder erlosch. Außerdem besprühten sie die Fassade mit einem Davidstern und dem Wort „raus“. Der Ehemann stammt nach Polizeiangaben aus Israel und bekennt sich zum jüdischen Glauben. Der Staatsschutz hat sich in die Ermittlungen eingeschaltet.

mehr:
Polizeimeldung // PNN